Kulinarik-Event Detail Weinkorken

BIOWEINE – GENUSS IM EINKLANG MIT DER NATUR

Bioweine – Verkostung mit Sommelier Hanns Fertsch. Die Nachfrage der Verbraucher nach umweltverträglichen Produkten steigt seit Jahren. So ist es nicht verwunderlich, dass sich der Konsum von Bioweinen seit 2013 weltweit fast verdoppelt hat.

Seit im Jahre 2012 die EU-Rechtsvorschriften für den ökologischen Anbau von Weinen verabschiedet worden sind, unterliegt die Produktion von Bioweinen bestimmten Richtlinien. Bioweinbauern, die auch Mitglied eines Bio-Verbandes wie z.B. Bioland, Demeter u.a. sind, haben noch strengere Vorgaben zu beachten.

Der herausragende Unterschied bei der Produktion von Bioweinen im Vergleich zur Produktion herkömmlicher Weine liegt in der Einstellung und Arbeitsweise des Winzers. Der Biowinzer arbeitet vorbeugend, der konventionelle Winzer arbeitet symptomatisch. Das Ziel des biologischen Anbaus von Wein ist es, der Natur ihren Lauf zu lassen, menschliche Eingriffe auf ein Minimum zu beschränken, die Ernährung des Bodens durch biologische Düngemittel zu stabilisieren, die Gesundheit der Rebstöcke durch gezielte Maßnahmen wie z.B. Begrünung zwischen den Reihen zu unterstützen u.v.m. So erzielt der Bioweinbauer gehaltvolle Weine aus hochwertigen Trauben von gesunden Rebstöcken auf fruchtbarem Boden.

Hanns Fertsch kennt „seine“ Winzer persönlich. Er weiß, dass ein guter Wein immer auch geprägt ist von den Menschen, die ihn gemacht haben. Hanns Fertsch besucht „seine“ Winzer, lernt ihre Einstellung und Arbeitsweise kennen und wählt nach sorgfältiger Abwägung die Weine aus, die er in sein Sortiment der Bioweine aufnehmen möchte.

Wir begrüßen Sie an diesem Abend mit etwas Prickelndem von der Biosektkellerei Strauch. Zur Weinverkostung reichen wir Ihnen vier Bioweine aus Frankreich, Italien, Spanien und Deutschland. Zu jedem der vier Weine servieren wir fein abgestimmt ein landestypisches Gericht.

Während der Verkostung werden außerdem Brot und Mineralwasser gereicht.

Sommelier Hanns Fertsch führt und begleitet Sie mit seinen interessanten Erläuterungen unterhaltsam durch den Abend und stellt sich gerne Ihren Fragen.

Dienstag, 23. August 2022
Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
Verkostung & Menü: 55,00 €

Anmeldung erforderlich unter 06409/6624707

Quiches. Ein Stück Quiche Lorraine garniert mit Thymian und Rosmarin..

QUICHES & FRANZÖSISCHE WEINE

Quiches sind flache, herzhafte Kuchenspezialitäten der französischen Küche. Allgemeine Merkmale einer Quiche sind ein dünner Mürbteigboden (früher Brotteig) mit einer würzigen Auflage und einem Guss aus Eiern und Milch.

Die klassische „Quiche à la Lorraine“ – kurz „Quiche Lorraine“ – hat ihren Ursprung in Lothringen. Als würzige Auflage wurde ursprünglich lediglich in feine Streifen geschnittener magerer, geräucherter Speck verwendet.

Inzwischen gibt es viele verschiedene Quiche-Rezepte. Auch das Rezept für eine Quiche Lorraine hat sich gewandelt. Sie wird heute außer mit geräuchertem Speck oft noch mit weiteren Zutaten belegt.

Als geselligen Start in den entspannten Abend bieten wir Ihnen „Vin d’orange“, einen nach provenzalischen Rezepten hausgemachten Aperitif sowie eine Auswahl provenzalischer Apérohäppchen. Nach diesen leckeren, kleinen Appetitmachern können Sie zwischen der Quiche Lorraine und zwei weiteren hausgemachten Quiches wählen. Dazu gibt es bunte Blattsalate mit frischen Kräutern und einem Distelöldressing. Französische Weine des Weinhandels Fertsch aus Bad Nauheim runden das kulinarische Angebot ab. Mit dem französischen Dessert-Klassiker „Tarte Tatin“ und einem Tässchen Espresso können Sie diesen genussvollen Abend kulinarisch ausklingen lassen.

Samstag, 16. Juli 2022
Beginn: ab 18.00 Uhr
Die Quiches können bei Vorbestellung auch außer Haus verkauft und zu Hause fertig gebacken werden.

Anmeldung bis Mittwoch, 13. Juli 2022 unter 06409/6624707

Frühlingsstimmung mit Beeren, Früchten und Tulpen.

NACHMITTAGSKAFFEE

Frühling auf der Kaffeetafel. Verbringen Sie einen schönen Frühlingsnachmittag in gemütlicher Runde mit Freunden, Nachbarn und Familie. Genießen Sie zu aromatisch duftendem Kaffee

– hausgemachten Rhabarberkuchen vom Blech
– hausgemachte Erbeerschnitten

Sonntag, 22. Mai 2022
Beginn ab 14.30 Uhr

Die Kuchen können bei Vorbestellung auch außer Haus verkauft werden.
Anmeldung oder Vorbestellung bis Donnerstag, 19.05.2022 unter 06409/6624707

Hessische Hausmacher Wurstspezialitäten

HAUSMACHER ABEND

Nach dem Erfolg im Jahr 2019 und dem coronabedingten Ausfall im Jahr 2020 möchte ich in diesem Jahr wieder einen Hausmacher Abend anbieten. Genießen Sie mit Freunden und Familie in gemütlicher Runde hessische Wurstspezialitäten, Handkäs mit Musik, Rettichsalat, u.a. Ofenfrisches Brot aus Krumbach soll den Genuss dieser regionalen Spezialitäten vervollständigen.

Das Kulmbacher Mönchshof Zoigl – ein Kellerbier – steht als weitere Spezialität auf der Karte.

Samstag, 30. Oktober 2021
Beginn: ab 18.00 Uhr

Anmeldung bis Dienstag, 26.10.2021 unter 06409/6624707

Whisky-Tasting-Glas und Whiskyflasche

WHISKY-TASTING

Jens Heiler, Malt Ambassador und Whisky-Experte, führt Sie durch diesen Abend und bietet Ihnen viel Wissenswertes über schottische Whiskys und ihre Herstellung.

Das Motto dieses 3. Whisky-Tastings im „Kirchlein“ lautet „Private Bottlings“. Es erwarten Sie fünf schottische Blends & Malts aus dem Privatbestand von Jens Heiler. In über 20 Jahren hat sich Jens Heiler, der immer mit seinem Whisky-Mobil unterwegs ist, als Whisky-Experte deutschlandweit einen Namen gemacht.

Die ursprünglich geplante Live-Musik mit dem Duo „Celtic Tree“ – Siobhan Prendergast und John Morrell – wird zu einem späteren Zeitpunkt statt finden.

Während des Tastings, das ca. 2,5 Std dauern wird, wird Brot, Butter und Mineralwasser gereicht.

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Beginn: 19.00 Uhr, Einlass: 18.30 Uhr
Eintritt: 37,00 €

Kartenvorbestellung bis spätestens Sonntag, 17.10.2021 erforderlich unter 06409/6624707

Weinrebe mit reifen Trauben für Federweißer an heller Mauer. Detail.

FEDERWEIßER & ZWIEBELKUCHEN

Wegen des feuchten und kalten Frühjahrs verzögerte sich die Weinlese in diesem Jahr. Deshalb konnte der Pfälzer Winzer seinen Federweißen auch nicht wie sonst üblich Mitte September zum Herbstanfang anbieten. Das Kulinarik-Event „Federweißer & Zwiebelkuchen“ fand somit erst Anfang Oktober statt.

War dieser spätere Termin einer der Gründe für die recht verhaltenen Anmeldezahlen? Diese Frage wird sich wohl nie beantworten lassen. Die anwesenden Gästen jedenfalls waren dem verlockenden Duft des hausgemachten, ofenfrischen Zwiebelkuchens auch Anfang Oktober noch gerne gefolgt und genossen diese typische kulinarische Herbstspezialität zusammen mit Neuem Wein, hier auch Federweißer genannt. Dieser hatte den perfekten Reifegrad – spritzig, ein bisschen bitzelnd, aber auch noch mit einer angenehmen Restsüße.

Es wurde ein gemütlicher, unterhaltsamer Abend in Gesellschaft mit Freunden und Verwandten. Gerne werde ich im nächsten Jahr wieder das Kulinarik-Event „Federweißer & Zwiebelkuchen“ anbieten. Ich freue mich schon darauf!

Quiches. Ein Stück Quiche Lorraine garniert mit Thymian und Rosmarin..

QUICHES & FRANZÖSISCHE WEINE

Die Ankündigung dieses Themenabends weckte das Interesse vieler Leser. Sie kamen mit Freunden bzw. Verwandten und genossen einen gemütlichen Abend in familiärer Atmosphäre.

Neugierig auf neue kulinarische Genüsse ließen sich die Gäste gerne auf die Empfehlungen des Hauses ein. So fand der Vin d’orange, ein nach einem provencalischen Rezept hausgemachter Apéritif, viel Anerkennung. In Kombination mit einer roten Tapenade aus schwarzen Oliven bildete er kulinarisch eine harmonische Einführung für die drei angekündigten Quiches-Varianten und die sie begleitenden französischen Weine. Wessen Neugier danach noch nicht ausreichend gestillt war, konnte beim Verzehr des französischen Dessert-Klassikers „Tarte Tatin“ einen abschließenden kulinarischen Hochgenuss erleben.

Es war für alle Anwesenden ein stimmungsvoller, genussvoller Abend.

Korken edler Weine der Provence. Weingenuss.

KULINARISCHE GENÜSSE DER PROVENCE

Weinsommelier Hanns Fertsch informierte an diesem Abend nicht nur wie gewohnt umfassend über die darge-botenen Weine, sondern er gab auch Erläuterungen zu einigen Gerichten des mehrgängigen Menüs. Den Gästen gefiel diese abwechslungsreiche und umfassende Präsentation. Sie förderte an den Tischen immer wieder den Gedanken- und Meinungsaustausch.

Weinrebe mit reifen Trauben für Federweißer an heller Mauer. Detail.

FEDERWEIßER & ZWIEBELKUCHEN

Eine typische kulinarische Herbstspezialität in Weingegenden ist Zwiebelkuchen und Federweißer.

Ich möchte Sie einladen zu einem gemütlichen Abend mit hausgemachtem, ofenfrischem Badischem Zwiebelkuchen und Neuem Wein.

Der Badische Zwiebelkuchen zeichnet sich aus durch seinen Anteil an stark geräuchertem Speck – der Badener versteht darunter das Rote mit feinen weißen Streifen.

Badischer Zwiebelkuchen ohne neuen Wein – das geht gar nicht! Sie gehören untrennbar zusammen wie Schlüssel und Schloss!

Neuer Wein – im Badischen auch neuer Süßer genannt, in anderen Weingegenden bekannt als Federweißer bzw. Rauscher – ist ein Traubenmost, dessen alkoholische Gärung gerade erst begonnen hat.

Samstag, 19. September 2020
Beginn ab 18.00 Uhr
1 Stück Badischer Zwiebelkuchen und 1 Glas Neuer Wein 6,50 €

Anmeldung bis Mittwoch, 16.09.2020 unter 06409/6624707

Kulinarik-Event Detail Weinkorken

TOSKANA IN 4 GÄNGEN

Die Toskana in Mittelitalien ist eine der geschichtsträchtigsten Regionen Italiens. Sie ist bekannt für ihre hügelig, vielfältige Landschaft, in der Weinreben, Olivenbäume, Pinien und Säulenzypressen vortrefflich gedeihen.

Der Weinbau in der Toskana hat eine lange Tradition. Bereits im 10./11. Jahrhundert begannen Mönche damit, auf den sonnenbeschienenen Hängen Weinreben zu pflanzen. Heute gilt die Toskana als eine der renommiertesten Weinanbauregionen weltweit.

Die toskanische Küche ist aufgrund der geografischen Lage sehr vielfältig. Sie ist traditionell bodenständig, ihre Gerichte sind geprägt vom Eigengeschmack und der Frische ihrer Zutaten. Einer ihrer wesentlichen Bestandteile ist das weiße, ungesalzene Brot.

Wir begrüßen Sie mit einem vorzüglichen italienischen Prosecco. Zum Vier-Gänge-Menü reichen wir Ihnen dann vier edle toskanische Weine. Der klassische Vin Santo schließt den kulinarischen Ausflug in die Toskana ab. Während der Verkostung werden außerdem Brot und Mineralwasser gereicht.

Sommelier Hanns Fertsch führt und begleitet Sie mit seinen interessanten Erläuterungen unterhaltsam durch den Abend und stellt sich gerne Ihren Fragen.

Dienstag, 11. August 2020
Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19.00 Uhr
Verkostung & Menü: 39,00 €

Kartenvorbestellung täglich außer Samstag ab 18.00 Uhr unter 06409/6624707